mathematik.ch
Home
 
Geschichte
Mathematiker
Zitate
 
Anwendungen u.
Unterrichtshilfen
 
Maturaprüfungen
Lehrpläne
 
Puzzles (Rätsel)
'Spiele'
 
Witze (+IQ-Test)
 
Kontakt
 
Links
 
Suche

Auf dieser Site werben


amazon
Einstein sagt
Einstein sagt

A. Einstein, A. Calaprice
Zitate und Sprichwörter
Zitate und Sprichwörter

Peter Albrecht
Der boshafte Zitatenschatz
Der boshafte Zitatenschatz

Ernst G. Tange
Das große Handbuch der Zitate von A ...
Das große Handbuch der Zitate von A ...

Hans-Horst Skupy
Zitatenschatz für Querdenker
Zitatenschatz für Querdenker

Ernst G. Tange
ZEIT-Lexikon. Bd. 20. Zitate und Red...
ZEIT-Lexikon. Bd. 20. Zitate und Red...

Zeitverlag
Starke Sprüche - treffende Zitate
Starke Sprüche - treffende Zitate

Georg von Turnitz
Klassisch gut
Klassisch gut: Nietzsche Zitate

Heinrich G. Becker
Shakespeare-Zitate
Shakespeare-Zitate

William Shakespeare
Goethe-Zitate
Goethe-Zitate

Johann W. von Goethe
Das Lexikon der Goethe-Zitate
Das Lexikon der Goethe-Zitate

Richard Dobel
Schiller-Zitate
Schiller-Zitate

Friedrich von Schiller
Duden, Große Namen..
Duden, Große Namen, bedeutende Zitate

Mannheim Bibliograph.
Faust-Zitate
Faust-Zitate

Johann W. von Goethe
365 Tage Gelassenheit
365 Tage Gelassenheit

Michael H. Weise
Lexikon der lateinischen Zitate
Lexikon der lateinischen Zitate

Hubertus Kudla

Zitate zur Mathematik u.a.

Es werden 35 Zufallszitate angezeigt.
Wenn Sie 35 weitere Zufallszitate wollen, so wählen Sie den refresh-Button Ihres Browsers.

Nicht etwa, dass bei grösserer Verbreitung des Einblickes in die Methode der Mathematik notwendigerweise viel mehr Kluges gesagt würde als heute, aber es würde sicher viel weniger Unkluges gesagt.
Menger, Karl (13.1.1902 - 5.10.1985)

Die Mathematiker, die nur Mathematiker sind, denken also richtig, aber nur unter der Voraussetzung, dass man ihnen alle Dinge durch Definitionen und Prinzipien erklärt; sonst sind sie beschränkt und unerträglich, denn sie denken nur dann richtig, wenn es um sehr klare Prinzipien geht.
Pascal, Blaise

Hochtechnologie ist im wesentlichen mathematische Technologie.
Enquete-Kommission der Amerikanischen Akademie der Wissenschaften

Mathematik ist die einzige perfekte Methode, sich selber an der Nase herumzuführen.
Einstein, Albert

Die Mehrheit bringt der Mathematik Gefühle entgegen, wie sie nach Aristoteles durch die Tragödie geweckt werden sollen, nämlich Mitleid und Furcht. Mitleid mit denen, die sich mit der Mathematik plagen müssen, und Furcht: dass man selbst einmal in diese gefährliche Lage geraten könne.
Epstein, Paul (1883 - 1966)

Ich glaube, dass es, im strengsten Verstand, für den Menschen nur eine einzige Wissenschaft gibt, und diese ist reine Mathematik. Hierzu bedürfen wir nichts weiter als unseren Geist.
Lichtenberg, Georg Christoph (1742 - 1799)

Eine mathematische Aufgabe kann manchmal genauso unterhaltsam sein wie ein Kreuzworträtsel und angespannte geistige Arbeit kann eine ebenso wünschenswerte Übung sein wie ein schnelles Tennisspiel.
Polya, George (1887 - 1985)

Die Mathematik ist eine wunderbare Lehrerin für die Kunst, die Gedanken zu ordnen, Unsinn zu beseitigen und Klarheit zu schaffen.
Fabre, Jean-Henri (1823 - 1915)

Ich habe die Unart, ein lebhaftes Interesse bei mathematischen Gegenständen nur da zu nehmen, wo ich sinnreiche Ideenverbindungen und durch Eleganz oder Allgemeinheit sich empfehlende Resultate ahnen darf.
Gauss, Carl Friedrich

Ich kann die Bewegung der Himmelskörper berechnen, aber nicht das Verhalten der Menschen.
Newton, Sir Isaac (1643 - 1727)

Die Mathematik ist die Königin der Wissenschaften und die Zahlentheorie ist die Königin der Mathematik.
Gauss, Carl Friedrich

Wir Mathematiker und Physiker dürfen das stolze Bewusstsein hegen, dass wir ein Wissensgebiet unser eigen nennen, welches der Menschheit fortschreitend immer neuen äusseren Erfolg und innere Einsicht bietet, und diese Freude an unserem Besitz, die müssen wir und wollen wir, wenn sie uns je verloren gegangen sein sollte, wiedergewinnen!
Klein, Felix

Die Logik ist die Hygiene, deren sich der Mathematiker bedient, um seine Gedanken gesund und kräftig zu erhalten.
Weyl, Hermann (9.11.1885 - 8.12.1955)

Strukturen sind die Waffen der Mathematiker.
Bourbaki, Nicolas (Kollektivpseudonym)

Ich kann, weil ich will, was ich muss.
Kant, Immanuel (22.4.1724 - 12.2.1804)

An Archimedes wird man sich erinnern, wenn Aischylos vergessen ist - weil zwar die Sprachen sterben, nicht aber die mathematischen Ideen.
Hardy, Godfrey Harold (7.2.1877 - 1.12.1947)

Von allen, die bis jetzt nach Wahrheit forschten, haben die Mathematiker allein eine Anzahl Beweise finden können, woraus folgt, dass ihr Gegenstand der allerleichteste gewesen sein müsse.
Descartes, René

Die Furcht vor der Mathematik steht der Angst erheblich näher als der Ehrfurcht.
Auerbach, Felix (1856 - 1933)

Die Mathematik muss man schon deswegen studieren, weil sie die Gedanken ordnet.
Lomonossow, M. W. (1711 - 1765)

Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben.
Genauer: Die Natur spricht die Sprache der Mathematik: die Buchstaben dieser Sprache sind Dreiecke, Kreise und andere mathematische Figuren.
Galilei, Galileo

Es gibt Dinge, die den meisten Menschen unglaublich erscheinen, die nicht Mathematik studiert haben.
Archimedes

Das Einmaleins ist mir bis auf diese Stunde nicht geläufig.
Grillparzer, Franz (1791 - 1872)

Das Grundprinzip ist auch hier eine unberechtigte Anwendung einer logischen Methode auf Fälle, die streng genommen nicht darunter zu subsumieren sind, oder die Betrachtung solcher Gebilde als Zahlen, die gar keine rechten Zahlen sind. Negative Zahlen sind ein Selbstwiderspruch, wie alle Mathematiker zugeben.
Vaihinger, Hans (1852 - 1933)

Es gibt keinen Königsweg zur Mathematik.
Euklid

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erwiesen sich viele von ihnen als falsch.
Russell, Bertrand (18.5.1872 - 2.2.1970)

Das entscheidende Kriterium ist Schönheit; für hässliche Mathematik ist auf dieser Welt kein beständiger Platz.
Hardy, Godfrey Harold (7.2.1877 - 1.12.1947)

Der Mathematiker ist ein Mensch, der einen ihm vorgetragenen Gedanken nicht nur sofort begreift, sondern auch erkennt, auf welchem Denkfehler er beruht.
Nahr, Helmar (1931 - 1990), dt. Mathematiker u. Wirtschaftswissenschaftler

Dass die niedrigste aller Tätigkeiten die arithmetische ist, wird dadurch belegt, dass sie die einzige ist, die auch durch eine Maschine ausgeführt werden kann. Nun läuft aber alle analysis finitorum et infinitorum im Grunde doch auf Rechnerei zurück. Danach bemesse man den "mathematischen Tiefsinn".
Schopenhauer, Arthur (1788 - 1860)

Das eine ist sicher, dass ich mich im Leben noch nicht annähernd so geplagt habe und dass ich grosse Hochachtung für die Mathematik eingeflösst bekommen habe, die ich bis jetzt in ihren subtileren Teilen in meiner Einfalt für puren Luxus ansah.
Einstein, Albert

Gott existiert, weil die Mathematik widerspruchsfrei ist, und der Teufel existiert, weil wir das nicht beweisen können.
Weil, André (6.5.1906 - 6.8.1998)

So kann also die Mathematik definiert werden als diejenige Wissenschaft, in der wir niemals das kennen, worüber wir sprechen, und niemals wissen, ob das, was wir sagen, wahr ist.
Russell, Bertrand (18.5.1872 - 2.2.1970)

Die Mathematik ist dem Liebestrieb nicht abträglich.
Möbius, Paul (1853-1907), Irrenarzt (Nicht: August Möbius)

Gute Sitten haben für die Gesellschaft mehr Wert als alle Berechnungen Newtons.
Friedrich der Grosse (1712 - 1786)

Die Phantasie arbeitet in einem schöpferischen Mathematiker nicht weniger als in einem erfinderischen Dichter.
d'Alembert, Jean le Rond (17.11.1717 - 29.10.1783)

Die sogenannten Mathematiker von Profession haben sich, auf die Unmündigkeit der übrigen Menschen gestützt, einen Kredit von Tiefsinn erworben, der viel Ähnlichkeit mit dem von Heiligkeit hat, den die Theologen für sich haben.
Lichtenberg, Georg Christoph (1742 - 1799)

(von www.mathe.tu-freiberg.de, http://math.furman.edu und anderen)

 
  ©1997 - 2014 www.mathematik.ch