menu mathematik.ch  

Axiome von Kolmogorow (auch etwa Kolmogorov oder Kolmogoroff)

für Lebenslauf von Kolmogorw: Kolmogorow bei Wikipedia

Axiome der Wahrscheinlichkeitsrechnung

I. Jedem Ereignis E des Stichprobenraumes ist eine reelle Zahl P(E), seine Wahrscheinlichkeit, zugeordnet.

II. Für diese Funktion P: E → P(E), gilt:

Diese Axiome wurden von A.N.Kolmogorow 1933 im Buch "Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung" publiziert.


Mit Hilfe dieser Axiome (und den Gesetzen der Mengenlehre) lässt sich z.B. sehr einfach der sog. Additionssatz herleiten:

Additionssatz: Für zwei beliebige Ereignisse A und B gilt:
P(A ∪ B) = P(A) + P(B) - P(A ∩ B)

Beweis:   A: Entgegengesetztes Ereignis von A ( A tritt genau dann ein, wenn A nicht eintritt)

additionssatz
P(A) = P(A ∩ B) + P(A ∩ B)   →   P(A ∩ B) = P(A) - P(A ∩ B)

P(B) = P(A ∩ B) + P(A ∩ B)   →   P(A ∩ B) = P(B) - P(A ∩ B)

P(A ∪ B) = P(A ∩ B) + P(A ∩ B) + P(A ∩ B)
P(A ∪ B) = P(A) - P(A ∩ B) + P(A ∩ B) + P(B) - P(A ∩ B), also

P(A ∪ B) = P(A) + P(B) - P(A ∩ B)